„Bolzplatz und Hochhaus“

Amtsblatt-Artikel, Ausgabe Nr. 650

Am vergangenen Freitag fand ein Hearing im Jugendtreff FLASH im Stadtteil Mooswald statt. Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil haben dort die Initiative „Bolzplatz-statt-Hochhaus“ gegründet, um sich für den Erhalt ihrer Ballsportfläche im Breisacher Hof stark zu machen. Denn nach den bisherigen Plänen der Freiburger Stadtbau sollen im Zuge des Bauvorhabens auf dem Areal des Breisacher Hofs etwa 50 Neubauwohnungen entstehen – unter anderem auf der Fläche des Bolzplatzes

„Das Hearing hat deutlich gemacht, dass auch Kinder und Jugendliche bei sie betreffenden Vorhaben gehört und beteiligt werden sollten“, berichtet die stellvertretende Fraktionsvorsitzende Julia Söhne. „Die Veranstaltung hat zudem gezeigt, wie wichtig ihnen dieser Bolzplatz ist.“ Die asphaltierte Fläche ermöglicht eine vielfältige Nutzung über das ganze Jahr und ist somit eine wichtige Spielfläche für Kinder und Jugendliche im Quartier. Besonders wenn die Kinder und Jugendlichen nachmittags aus der Schule in den Hort oder das Jugendzentrum kommen und sich erst einmal austoben.

Gleichzeitig ist uns als Fraktion bewusst, dass aufgrund der aktuellen Wohnungsnot in Freiburg dringend mehr Wohnfläche benötigt wird. Das Ziel der Freiburger Stadtbau, Wohnraum in der Größenordnung von ca. 3.900 m² zu schaffen, begrüßen wir.

Die SPD Fraktion wird in der weiteren Planung nun darauf drängen, dass eine Variante gefunden wird, die den Erhalt des Bolzplatzes und die Schaffung neuen Wohnraums möglich macht. Damit es am Ende heißt: Bolzplatz und Hochhaus.