Surfen am Innenstadtstrand?

Amtsblatt-Artikel, Ausgabe Nr. 607

Hatten Sie schöne Ferien? Wir hoffen es. In Freiburg wurde in der Ferienzeit auch vom „Surfen“ am „Innenstadt-Strand“ geträumt. Aber diese Kombination der kostenlosen WLAN-Nutzung am neuen „Strand“ auf dem Rotteckring vor dem Theater wird es wohl nicht geben.

Denn wenn tatsächlich im Zuge der Ausschreibung der neuen „Stadtmöblierung“ – also die Vergabe der Werbeflächen – kostenloses WLAN im Innenstadtbereich (entsprechende der Initiative der SPD-Stadträte Kai-Achim Klare und Stefan Schillinger) Wirklichkeit wird, dann ist nach der Umsetzung im Jahre 2015 der Innenstadtstrand nicht mehr da. Diese neue temporäre Verweilmöglichkeit mit Bänken, Sonnenblumen und Sandkästen vor dem Städtischen Theater war im Zuge einer Anfrage der SPD-Fraktion zur Verbesserung der Aufenthaltsqualität am Rotteckring durch das Garten- und Tiefbauamt eingeleitet worden.

Stadtrat Kai-Achim Klare freut sich „über so viel neuen und frischen Wind im Rathaus. Es ist schön, wenn solche Ideen zügig und ohne großen Aufwand umgesetzt werden und man nicht wie so häufig ein mit vielen Bedenken bestücktes Antwortschreiben aus dem Rathaus erhält“.

Ein weiteres Thema der Innenstadt ist die Versorgung mit öffentlichen Toiletten. Aufgrund einer Mehrheitsentscheidung des Gemeinderats im Zuge des Doppelhaushalts 2013/14 sind nun für die Versorgung und Ausstattung öffentlicher Toiletten mehr finanzielle Mittel vorhanden. Fraktionsvize Stefan Schillinger: „Wir gehen davon aus, dass uns die Verwaltung im Herbst ein Konzept vorlegt, das der Toilettensituation insgesamt und den Zuständen der Toiletten selbst einem Touristenmagneten, wie es die Freiburger Innenstadt ist, gerecht wird.“