Trauer um Hans Hörmann

Die Freiburger Sozialdemokratie trauert um Hans Hörmann, der in der Nacht zum letzten Samstag im Alter von 84 Jahren verstarb.

Seit 1951 war er Mitglied der SPD.
Von 1959 bis 1965 gehörte er der SPD-Fraktion im Freiburger Gemeinderat an. Als Vorsitzender lenkte er 12 Jahre lang zwischen1960 und 1972 die Geschicke der Freiburger SPD.

Hans Hörmann war von 1961 bis 1972 Abgeordneter des Deutschen Bundestages. Wir trauern um einen Menschen, für den die sozialdemokratischen Grundwerte Solidarität und Gerechtigkeit Leitbild seines Handelns waren. Dabei war er immer verlässlich, gradlinig und ehrlich. Seine große Herzlichkeit und sein feiner Humor bleiben uns immer in Erinnerung.

Hans Hörmann war ein durch und durch politischer Mensch. Mit der Entscheidung für die Tätigkeit bei der Gewerkschaft IG Bergbau setzt er sich parteilich für die Interessen von abhängig arbeitenden Menschen ein. Wer das tut wie Hans Hörmann will folglich auch gestalten, die Gesellschaft mitgestalten, nicht nur im gewerkschaftlichen Bereich, sondern auch in der Politik.
Wir kennen Hans Hörmann aber nicht nur als den politischen Menschen, sondern, und das ist ja eine Grundbedingung für erfolgreiches politisches Handeln, auch als einen bodenständigen Mann, im Gemeinwesen und im Stadtteil stark und fest verwurzelt.

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau und seiner Familie.